MENU

„Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben."

Alexis Carrel

Über mich

Kurz und knapp zu mir

  • Yvonne Ries
  • 36 Jahre alt
  • Ledig, keine Kinder
  • Wohnhaft in Hirschberg an der Bergstraße
  • Seit ca. 4 Jahren Coach für Privatpersonen
  • Coachingraum in Mannheim

 

Meine Ausbildungen

  • Coach (DGTA)
  • TA Berater (DGTA)
  • Wirtschaftspsychologie & BWL (B.A.)
  • Familienaufstellerin (DGfS) – IN AUSBILDUNG bis Ende 2021

Der Beginn meiner Persönlichkeitsentwicklung

Vor über 10 Jahren hatte ich einst den Gedanken, dass das Leben doch noch mehr zu bieten haben muss, als ich gerade erlebe. Ich war in einer Krise und mir wurde schnell klar, dass ich so nicht mehr weiter machen will.

Das war der Antrieb etwas in meinem Leben zu verändern. Ich wollte mehr Abenteuer, meine eigenen Grenzen sprengen und vor allem alten Schmerz in mir heilen. Ich wollte Freiheit erlangen und der Weg dorthin begann in meinem Inneren. Ich wollte eines Tages sagen können: Ja, ich habe das Ruder herum gerissen und etwas Besseres daraus gemacht, als ich heute erlebe.

Weiterentwicklung gehört zu meinen Werten

Nun definiert jeder Mensch Erfolg für sich anders. Ich führe schon fast das Leben, was ich mir erträumt habe, obwohl ich noch nicht alle meine Ziele erreicht habe. Aber ich fühle mich sehr erfolgreich, weil ich mich sehr verändert habe. Alle das Wissen, was ich in den letzten 10 Jahren in mir aufgenommen habe, hat mich verändert.

Veränderung aus der Tiefe anstatt oberflächlich

Ich bin kein anderer Mensch geworden, sondern zu meinem eigentlichen Kern vorgedrungen. Ich habe diesen Kern frei gelegt und der Weg dorthin war nicht immer einfach. Im Gegenteil. Ich habe viel gelitten, bin auf vielen Irrwegen gelaufen und hatte mit zahlreichen Zweifeln und Ängsten gekämpft.

Weitere Einblicke in meine Entwicklungsreise

Oft wurde mir mit der Zeit erst klar wie sehr ich mir bisher selbst im Wege stand. Zu Beginn meiner Entwicklungsreise hatte ich nicht einmal eine Ahnung davon, dass ich mir meine Wirklichkeit selbst erschaffe und meine erschaffene Wirklichkeit war nicht immer clever gewählt. Heute weiß ich so viel mehr über mich, Glaubenssätze, Physik und die Psyche des Menschen.

Ich habe in mir neue Werte und veränderte Haltungen erschaffen. Oft musste ich mir aus dem Nichts etwas Neues aufbauen, beispielsweise das Thema Selbstwert, Selbstbewusstsein oder Selbstvertrauen. Ich kannte damals die Definition von all diesen Dingen, aber hatte nicht verstanden, wie ich es leben könnte und wie es mein Leben verändern würde, wenn ich es begriffen habe.

Selbst wenn ich in meinem Leben nichts mehr erreichen würde, habe ich bereits schon alles gewonnen. Ich habe Freiheit gewonnen, weil ich meine eigenen einschränkenden Grenzen überwunden habe.

So erkannte ich, dass ich andere Menschen weiterentwickeln kann

Nun hatte ich vor einigen Jahren begonnen das erworbene Wissen auch bei den Auszubildenden in meinem Angestelltenjob anzuwenden, die ich betreut hatte. Mit Empathie und Ruhe erfasste ich die Entwicklungsfelder der Auszubildenden und unterstütze sie mit ihren Stärken sich weiterzuentwickeln. Ich konnte die Auszubildenden dabei unterstützen Blockade abzubauen und das Beste aus sich herauszuholen. Überraschenderweise fiel mir das sehr leicht und es hatte mir darüber hinaus sehr viel Spaß gemacht.

Mein Warum

Ich tue es für die Liebe! In diesem kleinen Satz steckt so viel drin. Die Liebe können wir allen Menschen gegenüber empfinden und auch uns selbst gegenüber. Mein Warum antreibt mir an, weil ich eines Tages erkannt hatte, dass die Liebe für mich zu meinen höchsten Werten gehört. Die Liebe steht einfach über allem. Kein Auto, kein Haus, kein Job könnte mir je geben, was mir die Liebe geben kann. Nichts ist schöner anzusehen, nichts fühlt sich schöner an und nichts beschäftigt die meisten Menschen so sehr, wie die Liebe.

Das ist mir in der Zusammenarbeit mit meinen Klienten wichtig

Vertrauen
Offenheit
Vertraulichkeit
Empathie
Respekt

Meine Vision

Ich habe in den letzten 10 Jahren mehrere Ausbildungen gemacht, dadurch viel gelernt und von meinem großen Netzwerk im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung sehr stark profitiert. All das Wissen möchte ich nun weitergeben und damit meinen Beitrag in der Gesellschaft leisten. Ich will Menschen helfen, die derzeit noch nicht zu 100% Zufrieden mit Ihrem Leben sind oder gerade mit einer Krise zu kämpfen haben.

Die Arbeit mit meinen Klienten

Durch meine jahrelange Erfahrung  bei anderen und mir selbst, erkenne ich recht schnell die tieferliegende Blockade des Coaching-Themas für das ich gebucht wurde. Wenn sich nach Auflösung der Blockade das Coaching-Thema nicht mit auflöst, liegen darunter erfahrungsgemäß noch weitere Blockaden, die aufgelöst werden dürfen. Eines muss uns bewusst sein. Blockaden sind meist über viele Jahre entstanden, somit können diese auch nur in den wenigsten Fällen in einer Stunde gelöst werden.

Es gibt leider auch kein einheitliches Muster, welches bei alle Menschen auf eine bestimmte Blockade hindeutet. Denn jeder Mensch schließt seine eigenen Schlüsse aus einer prägenden Situation, weil die Persönlichkeit und Wahrnehmung eines jeden Menschen anders ist.

Somit konfrontiere ich meine Klienten im Coaching oftmals mit vielen Fragen, sodass ich die eigentliche Blockade finden kann. Genau aus diesem Grund halte ich es auch für sinnvoller ein 1:1 Coaching durchzuführen, um zielgerichtet das Coaching-Thema aufzulösen.

Für Menschen mit wenig Selbstreflexionserfahrung, besteht ansonsten die Gefahr fehlerhafte oder ungesunde Schlüsse zu ziehen und so zahlreiche Umwege zu laufen.

Ein erfolgreiches Coaching

Ein Coaching ist am erfolgreichsten, wenn alle Beteiligten intensiv am Thema mitarbeiten. Mein Klient braucht hierzu die Bereitschaft und  das Bewusstsein für die Eigenverantwortung sein Thema wirklich mit lösen zu wollen. Natürlich merke ich im Laufe des Gespräches, wenn mein Klient unbewusst den Prozess sabotiert. Dahinter verbirgt sich meist eine Angst und die Gründe dafür können vielfältig sein. Manchmal stellt sich aber auch heraus, dass mein Klient von einer anderen Person zu mir geschickt wurde und dieser unfreiwillig bei mir ist. In diesem Fall kann ich nicht weiterhelfen. Ein Coaching-Prozess kann nur gelingen, wenn mein Klient sein Thema wirklich lösen möchte und aus freien Stücken zu mir kommt.

Welches Coaching-Thema ist meine Stärke

Im Laufe meines Lebens habe ich bereits einige Krisen selbst durchlaufen und sie erfolgreich gelöst. Im Laufe der Zeit habe ich einen Erfolgsweg identifizieren können. So kann ich sehr gut nachvollziehen, warum wir selbst entscheidende Schritte nicht sehen können. Ich weiß auch, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um einen erweiterten Blickwinkel für die Themen zu bekommen, um schlussendlich den eigenen Lösungsweg klar vor Augen zu haben.

Auch wenn sich Krisen in verschiedenen Bereichen unseres Lebens zeigen können (z.B. beruflich, in der Familie, Finanzen, in uns selbst, u.s.w.), haben sie zumeist nur eine Botschaft: Wenn wir bereits alle Ressourcen hätten, die uns offensichtlich in dieser Situationen fehlen, würden wir diese Situation nicht als Krise empfinden.

Krisen wollen gelöst werden

Krisen sind dafür da uns weiterzuentwickeln. Wenn wir solche Herausforderungen nicht annehmen, kommen sie immer wieder, nur in einer anderen Verkleidung. Ich hatte lange den gleichen Typ Vorgesetzten, bis ich endlich die Lernaufgabe verstanden hatte.

Ich hatte lange den gleichen Typ Mann angezogen, bis ich die Lernaufgabe verstanden hatte. Bestimmte Konflikte gingen immer gleich aus.

Hätte mich jemand vor über 10 Jahren auf meine heutigen Erkenntnisse angesprochen, hätte ich sicherlich noch kein Bewusstsein dafür gehabt. Ich hätte wahrscheinlich nicht einmal verstanden von was diese Person spricht. Heute bin ich um sehr viel Wissen schlauer.

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit wahrgenommen hatte mein Leben so drastisch zu verändern und heute noch immer neue Erkenntnisse dazu gewinne. Das Leben ist ein kostenloses Seminar und wenn wir die Bereitschaft gewonnen haben, unsere größten Herausforderungen zu lösen, dann können wir so viel mehr gewinnen.

Besuche mich auf meinem Blog

Der erste Schritt, um das eigene Leben zu verändern, ist der Weg aus deiner Komfort-Zone heraus. Wenn du wissen willst, wie dir das gelingen kann, dann besuche mich auf meinem Blog oder nehme Kontakt zu mir auf.

Kontaktaufnahme

Ich freue mich auf deine Nachricht

Schließen
error: Dieser Content ist geschützt